Glücksbringer

An Silvester gehören Glücksbringer zum Deko-Repertoire jeder Wohnung. Aber wisst ihr, warum es gerade diese Glücksbringer in unsere Neujahrsnacht geschafft haben?
Der Schornsteinfeger: Früher wurde mit Kaminen geheizt. Der regelmäßige Besuch des Schornsteinfegers konnte Brände verhindern. Ein Glücksbringer im wahrsten Sinne des Wortes!

Vierblättrige Kleeblätter: Die kleinen grünen Glücksbringer sind so selten, dass man schlicht Glück braucht, um sie zu finden.

Der Marienkäfer: Er trägt das Glück schon im Namen und wird als Bote Marias bezeichnet, der Kranke heilt und Kinder beschützt.

Das Schwein: Schon seit der Antike werden Schweine als Symbol für Wohlstand, Stärke und Fruchtbarkeit gehalten.

Entradas Recientes